Bericht: “Mein Diabetes, Alkohol und ich”

Erwachsenwerden ist nicht leicht. Blöd ist es, wenn man sich auch noch mit einer chronsichen Krankheit herumschlagen muss.
Alles verändert sich: Der eigene Körper, das Verhältnis zum anderen Geschlecht und das Verhältnis zu den Eltern,  die Freunde, die Freizeitaktivitäten, das Trinken von Alkohol …

Für Gesunde ist es schon eine Herausforderung, Alkohol zu trinken, ohne dabei abzustürzen. Als Diabetiker musst du dir auch noch Gedanken machen, was das Ganze mit deinem Blutzucker anstellt.  
Viele an der Schule berichteten, wie viel und was sie getrunken haben, und wie cool es ist, sich zu betrinken. Das wollte ich natürlich auch ausprobieren.

Das erste Mal ging mächtig schief, weil ich nicht wusste, was der Alkohol mit meinem Blutzucker macht. Glücklicherweise war meine beste Freundin dabei. Sie hat gemerkt, dass ich nicht einfach betrunken und müde bin, sondern eine Hypo [Unterzuckerung] habe.Ein Bekannter mit Diabetes trinkt daher gar nicht. Das ist natürlich  in Ordnung.

Der Diabetes muss aber kein Grund sein, nichts zu trinken.

Ich habe mich dann langsam herangetastet, um zu schauen, was mit meinem Blutzucker passiert. Ich wollte körperlich und geistig immer in der Lage sein zu reagieren, falls etwas  Unvorhergesehenes passiert. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Wenn jemand jetzt einen blöden Kommentar macht, gehe ich ganz offen damit um und sage, warum ich so wenig trinke.

Mittlererweise weiß ich, wie mein Blutzucker reagiert, wenn ich trinke, und hatte nie wieder eine schwere Hypo deswegen. 

Insider Tipp:

Du solltest dir bewusst sein, dass dein Blutzucker zuerst ansteigt, wenn du z.B. Bier oder Cocktails trinkst, später aber wieder sinkt. Also nicht nervös werden, wenn  der BZ anfangs höher ist.

Spritze am besten für Kohlenhydrate in Bier, Säften  oder Softdrinks, die du mit Alkohol gemischt trinkst, kein Insulin, sondern warte erst mal ab, wie deine Werte sind.

Hypos unter Alkoholeinfluss sind besonders  gefährlich, weil du die Lage nicht mehr richtig überblicken kannst. Außerdem helfen die anderen meist nicht, weil sie  denken, dass du betrunken bist.