Kennenlernen: Wann sage ich, dass ich krank bin?

Wenn sie jemanden neu kennenlernen, überlegen sich viele junge Menschen, wann und wie sie ihre Erkrankung am besten ansprechen. Wenn der Zeitpunkt zu früh gewählt ist, könnte der andere dadurch abgeschreckt werden und sich zurückziehen. Man möchte nicht auf die Krankheit reduziert werden („die mit dem Herzfehler“), weil die Krankheit schließlich nur ein kleiner Teil von einem ist. Wenn der Zeitpunkt zu spät gewählt ist, ist nicht nur das Geheimhalten mühsam, sondern der andere könnte sich auch hintergangen fühlen. Manchmal stellt sich diese Frage auch gar nicht, wenn z.B. das Handicap offensichtlich ist oder beim ersten Date der Pumpenalarm losgeht.

Das Vorgehen kann höchst unterschiedlich aussehen. Einige sagen es gleich zu Beginn, und meinen, dass aus der Beziehung ohnehin nichts wird, wenn sich der andere daraufhin abwendet. Andere warten bis es „ernster“ wird. Einige lassen es einfach auf sich zukommen und setzen auf ihre Spontanität. Andere planen das Gespräch und legen sich bereits die ersten Sätze zurecht, damit sie einen guten Einstieg in das Gespräch finden.

Eine allgemeingültige Antwort auf die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt und der richtigen Strategie gibt es nicht. Jeder muss für sich herausfinden, womit er bzw. sie sich am wohlsten fühlt.

Wenn das Thema einmal angesprochen ist, sollte man mit dem Partner offen reden, d.h. ihm erklären, was die Krankheit für das eigene Leben bedeutet, was man nicht machen kann oder wobei man vorsichtig sein muss und wobei er unterstützen kann. Ihr erleichtert euch damit das Zusammensein, weil ihr auf die Heimlichtuerei verzichten könnt und dem neuen Partner gibt es Sicherheit im Umgang mit euch.

Manchmal ist es auch gut, klare Vereinbarungen zu treffen, ob und wann sich der Partner einmischen darf, z.B.:

  • Darf ich meiner Freundin sagen, dass sie in letzter Zeit ihre Therapie vernachlässigt, ohne dass sie gleich zickig wird?
  • Wie darf meine Freundin mir deutlich machen, dass ich in eine Hypo abrutsche, wenn wir im Beisein von anderen sind?
  • Wie kann ich meinem Freund beibringen, dass ich nicht will, dass er den Beschützer spielt, wenn ich abends mit meinen Freundinnen in den Club zum Tanzen gehe?